12.06.2017 | AGs

Leben und Wohnen im Alter

Am 16.5.17 fand im Rahmen unserer Arbeitsgruppe ‚Leben und Wohnen im Alter‘ ein Gespräch mit der AWO Lippinghausen statt.

Die Gespräche sollen dazu dienen zu erfahren, wie Senioren sich ihr Leben im Bereich Wohnen, Ärztlicher Versorgung, Nahversorgung und Mobilität vorstellen und welche Wünsche, Ideen und Änderungensvorschläge sie haben.

Ergebnis dieses Gesprächs:

  • – Unsere Senioren wünschen sich kleine bezahlbare Barrierefreie Wohnungen.
  • – Eine gut erreichbare Nahversorgung.
  • – Bemängelt wurde auch das Fehlen von Fachärzten wie Augenarzt, Orthopäde etc.
  • – Gute Busverbindungen. Hier kam das Thema Bürgerbus und die Frage nach den Tarifen/Fahrtkosten auf. Antwort: Es gelten die gleichen Tarife wie bei den normalen Verbindungen
  • – Ein großes Problem für viele Senioren ist im Winter die Räum- und Streupflicht sowie bei vielen die Arbeit im Garten. Hier wurde den Anwesenden vorgeschlagen einen der Ortsansässigen Hausmeisterdienste zu kontaktieren.

Diese Gespräche werden wir in allen AWO Gruppen der Gemeinde fortführen.
Termine zu den jeweiligen Gesprächen werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.

Es wäre schön wenn sich noch einige Mitstreiter für unsere Arbeitsgruppen finden würden, schließlich sind es SPD Themen die wir ansprechen.
Ich glaube ein aktives aufgreifen von Themen die unsere Mitmenschen vor Ort bewegen sei es Jung oder Alt steht unserer Partei nach den letzten Wahlniederlagen wohl mehr als gut zu Gesicht.

________

Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
AG ‚ Leben und Wohnen im Alter‘
Hans-Ulrich Läge
Kampstr. 79a
32120 Hiddenhausen
Tel. 0175/1652078
Mail: H.Laege(at)Hiddenhausen.de

Angebote zum Artikel

Der Kommentarbereich ist geschlossen..