SPD-Gemeindeverband Hiddenhausen
Oops, an error occurred! Code: 20220516144626fe034370
Search

Gutes und bezahlbares Wohnen

Unter diesem Motto stand der Besuch von Thomas Kutschaty am 20.04. in Hiddenhausen im Rahmen der Wahlkampftour durch OWL. Er stellte die Pläne für das Wohnen von morgen der SPDNRW vor. Mit dem Fazit: Wohnen darf nicht mehr als 30 % des Einkommens ausmachen.

Unser Landtagsabgeordneter Christian Dahm moderierte die Veranstaltung im voll besetzten Saal des Bürgerhauses. Er bezog direkt Frau Eggert- Höfel, Vorsitzende der Bau- und Siedlungsgenossenschaft als Gesprächspartnerin mit ein, die ein Bauprojekt an der Goethestraße vorstellte. Kleine barrierefreie Wohnungen entstehen im Anschluss an die vorhandene Bebauung. Das Interesse am Wohnungstausch in der Nachbarschaft ist groß und so wird auch wieder bezahlbarer Wohnraum für Familien frei und die Gegend wird belebt.
Ulrich Rolfsmeyer als Altbürgermeister stellte das Projekt „Jung kauft Alt“ vor, das vor 15 Jahren klein begann und inzwischen über die Landesgrenzen hinweg bekannt geworden ist. Bisher wurden 741 Häuser gefördert und die jungen Familien bereichern dadurch das Dorfleben.
Das Förderprogramm „Spar mit Solar“ ergänzt das Programm und bietet für viele in der Gemeinde einen Anreiz Sonnenenergie für den privaten Verbrauch zu nutzen.
Thomas Kutschaty ist mit uns einer Meinung, dass wir mit der Nutzung der Sonnenenergie auf den vorhandenen Dächern einen großen Schritt zur CO² Reduktion erreichen können.
Darüber hinaus möchte er die Kommunen unterstützen vor Ort bezahlbaren Wohnraum und die dazugehörige Infrastruktur (z.B. Schulen und Kindergärten) zu schaffen. Dazu benötigt es vom Land auf den Weg gebrachte Unterstützungen und Regelungen, die die Kommunen handlungsfähiger machen.
„Luft unter den Flügeln“ für kommunale Handlungskonzepte wünscht sich auch unser Bürgermeister Andreas Hüffmann. „Denn wir vor Ort wissen, was gebraucht wird!“.
Wenn sie mehr zum Thema Bauen und Wohnen in Hiddenhausen wissen möchten, sprechen Sie uns an. Viel ist in Bewegung!
Die Forderung der SPD für Hiddenhausen:
30% geförderter Wohnraum für zukünftige Bauprojekte